testudo.land

Italienische Landschildkröten

 

Fortpflanzung

Im Frühjahr bekommen die Männchen allmählich das 'Jucken'. Sie beginnen, sich mit den Weibchen zu paaren. Dabei verfolgen Sie die Weibchen und versuchen, diese zum Anhalten zu bewegen.



Im Weibchen bilden sich die Eier. Die 'Normalgröße' sind bei uns 4 - 5 Eier, wir hatten aber auch schon Gelege mit 7 Eiern.

Zwischen Ende Mai und Juli legen die Schildkröten. Hier sieht man ein Schildkrötenweibchen bei der Eiablage.

Die Schildkröten suchen sich einen nach Süden ausgerichteten Platz auf dem Legehügel und legen zwischen vier und acht Eier.




Die Eier werden - wenn das Weibchen sich entfernt hat - vorsichtig ausgegraben und  in Schalen in einen Inkubator gegeben. Bei ca. 33 Grad werden die Eier bebrütet, bei dieser Temperatur ist die Warscheinlichkeit, dass Weibchen schlüpfen, besonders groß.

Nun ist Geduld gefragt:

Frühestens nach 50, üblicherweise erst nach mindestens 55 Tagen tut sich etwas:

Es geht los.......



weiter....

..und nach 61 Tagen ist es da:

Unser erstes Schildkrötenbaby!

Es hat übrigens über 24 Stunden gedauert, bis die Schildkröte komplett geschlüpft war.



Das sind sie:    
Unsere Schlüpflinge 2015!